Page 6

Ausgabe vom 06.12.2017

Mittwoch, 6. Dezember 2017 Gesundheit 6 Wenn Essen zum Horror wird Dr.Ju lia S c h w a rz Za h n ä rztin - Te rm in e m it u n d oh n e Ve re in ba ru n g - Je d e n Don n e rs ta g Abe n d s p re c h s tu n d e bis 20 .0 0 Uh r S ta ufe ns tra ße 80 ·48429 Rh e ine ·Te l.0 5 9 71 - 7 0 0 9 5 Mandarinen – die kaiserlichen Früchte Früchte wurden bereits vor über 4.000 Jahren angebaut. Emsland NEU: Jetzt Effektkosmetik in meiner Praxis. Hoh e n ka m p s tr.9 , 48429 Rh e in e Te le fon 0 5 9 71/ 80 5 726 www.inbalance-sandmann.de ÄRZTLICHER NOTDIENST Wochenenddienstplan für Ärzte und Apotheken Apothekendienstplan am 07.12. Wigbold-Apotheke, Mesumer Str. 13, Neuenk., ☎ 05973/3690 am 07.12. Rats-Apotheke, Johannesstr. 20, Spelle ☎ 05977/477 am 08.12. St. Johannes-Apoth., Hauptstr. 44, Spelle ☎ 05977/1688 am 08.12. Sonnen-Apotheke, Kirchstr. 11-13, Wettringen ☎ 02557/93870 am 09.12. Löwen-Apotheke, Hauptstr. 10, Neuenkirchen ☎ 05973/3313 am 10.12. EinStein-Apotheke, Lindenstr. 77, Rheine ☎ 05971/9844308 am 11.12. Bahnhof-Apotheke, Bahnhofstr. 6, Salzbergen ☎ 05976/94270 am 12.12. Königsesch-Apoth., KÖnigseschstr. 57, Rheine ☎ 05971/52573 am 12.12. Elefangen-Apoth., Steinstr. 14, Steinfurt ☎ 02551/5435 am 13.12. Galerie-Apotheke, Poststr. 4 - 6, Rheine ☎ 05971/92310 Änderungen im Apothekendienst möglich, siehe unter: www.akwl.de Notfallpraxis an Wochenenden und Feiertagen, bundesweite, einheitliche Nummer: ☎ 116117 Notdienst für Hörstel/Riesenbeck/Bevergern/Dreierwalde: Notfallpraxis Weststraße, Ibbenbüren, ☎ 0 54 51/1 92 92 Augenärztlicher Notdienst: ☎ 0180 /1 19 29 44 Zahnärztlicher Notdienst: ☎ 0 59 71 / 8 78 50 Krankennotdienst: telefonisch über Mathias-Spital, ☎ 05971/42-0 Verzauberter Dorfkern in Lünne Weihnachts-Lesung von und mit Bärbel Räder am Samstag / Weihnachtsmarkt am Sonntag Lünne. Erst kürzlich hat die Gemeinde Lünne den Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ für sich entschieden. Am 2. Adventssonntag (10. Dezember) wird der jährliche Weihnachtsmarkt den beschaulichen Dorfkern im Schatten der St.-Vitus- Kirche in eine idyllische Kulisse verwandeln. Schon zum 29. Mal haben engagierte Mitglieder der Kolpingsfamilie Lünne ehrenamtlich die Organisation übernommen. Bereits am Vorabend des Weihnachtsmarktes, am Samstag (9. Dezember) lädt der Heimatverein schon zum zehnten Mal zu einer Weihnachts-Lesung von und mit Bärbel Räder unter dem Motto „Premiere zu Weihnachten“ in die heimelig-gemütliche Atmosphäre des Hauses Schmeing ein. Anmeldungen zu dieser Literaturlesung am knisternden Herdfeuer bei Glühwein, Tee und Gebäck werden erbeten bei der Vorsitzenden des Heimatvereins, Maria Bunge, Tel. 05906 820. Am Sonntag lockt der Weihnachtsmarkt mit einem besonderen Musikgenuss: Die Chöre aus Lünne (Spatzenchor, Kinderchor, Jugendchor „Vocals“, Chor „Staccato“ und der Projektchor) laden um 14.00 Uhr zur musikalischen Einstimmung in die St.-Vitus-Kirche ein. Gleichzeitig beginnt auf dem Kolping-Platz der Weihnachtsmarkt und im Jugendheim öffnet eine Handarbeitsausstellung. Das hochwertige Angebot u.a. an Holzartikeln, Deko-Ideen, Perlenschmuck, Mega-Spielen und Bastelsachen bietet die Gelegenheit, Weihnachtsgeschenke und Aufmerksamkeiten der besonderen Art zu entdecken. Ab 14.30 Uhr wird eine große Verlosung stattfinden und im Saal Wulfekotte Kaffee und Kuchen angeboten. Weitere Stärkung versprechen die vielen Leckereien, wie Waffeln, Reibekuchen, Pusztapfanne, Backfisch, heißer Kakao und natürlich darf der Glühwein nicht fehlen. Um 15.00 Uhr wird das Heimathaus zum Museum; gezeigt wird die aktuelle Sonderausstellung des Heimatvereins „Luthers Ideen in Lünne“ und die Wanderausstellung des Emslandmuseums Lingen „Reformation und Region“. Der Musikverein Beesten/ Lünne sorgt ab 16 Uhr für weihnachtliche Klänge. Somit bietet der Weihnachtsmarkt die ideale Gelegenheit, sich von der gemütlichen Atmosphäre anstecken zu lassen. Auch die Kleinen werden begeistert sein vom beschaulichen Lünner Weihnachtsmarkt mit seinem besonderen Flair: Ab 15.00 Uhr fährt die Kindereisenbahn durch den Dorfkern. Für funkelnde Augen und große Aufregung bei den Kindern wird gegen 17.30 Uhr die Ankunft des Nikolauses sorgen. Gemeinsam mit seinem Gefährten Knecht Ruprecht wird er mit dem Boot über die Große Aa nach Lünne kommen und von den Kindern an der Brücke am Lünner Damm abgeholt, um ihn mit einem Umzug um die Kirche zum Kolping-Platz zu begleiten. Den gesamten Reinerlös spendet die Kolpingsfamilie traditionell für einen guten Zweck. Am 2. Advent steht der idyllische Lünner Ortskern zwischen St.-Vitus-Kirche und Haus Schmeing ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes. Rheine. Trägt die Mandarine ihren Namen, weil sie im alten China das Privileg des Kaisers und seiner höchsten Beamten, der Mandarine, gewesen ist? Das könnte so gewesen sein, lässt sich aber nicht mehr mit Gewissheit sagen. Zumindest drückt diese Geschichte aus, welcher Wert der Zitrusfrucht schon damals beigemessen wurde. Denn sie ist reich an Nährwerten und bekannt dafür, das Immunsystem zu stärken. Deshalb ist sie in der kalten Jahreszeit hierzulande als Erkältungsprophylaxe auch sehr beliebt. Das trifft sich gut, denn die Haupterntezeit von Mandarinen in Südeuropa ist der späte Herbst und der Winter. So bekommen wir in den Monaten Oktober bis Januar auch hierzulande frische Vitamine auf den Tisch. Mandarinen haben eine lange Geschichte, wie schon die Erzählung über ihre Namensgebung im kaiserlichen China nahelegt. Bereits vor mehr als 4.000 Jahren wurden die Früchte in Südostasien angebaut. Namentlich China, Indien und die Philippinen gelten als traditionelle Herkunftsländer der gelborangefarbenen Mini-Orangen. Inzwischen werden sie in vielen Regionen der Welt kultiviert – Hauptsache es herrscht dort ein gemäßigt warmes Klima. Denn das mögen Mandarinen. Wer in diesen Wochen auf dem Nikolaus- oder Weihnachtsteller kleine Zitrusfrüchte vorfindet, kann möglicherweise nicht unterscheiden, ob es sich dabei um Mandarinen, Clementinen oder Satsumas handelt. Die letztgenannten beiden Sorten gehen auf eine Kreuzung von Mandarinen und Bitterorangen zurück: Die ersten Clementinen züchtete ein französischer Mönch namens Clément vor rund hundert Jahren in Algerien. Satsumas entstanden in Japan – ebenfalls aus einer Kreuzung von Mandarinen mit Orangen. Clementinen und Satsumas sind im Gegensatz zu den Mandarinen kernlos. Dafür zählen die Mandarinen zu den aromatischeren Zitrusfrüchten. Ein weiteres Merkmal, an dem Mandarinen zu erkennen sind, ist der Hohlraum, der zwischen Schale und Fruchtfleisch entsteht, wenn die Frucht zu lange lagert. Fachleute nenne das „Losschaligkeit“. Rheine. Das Risiko, an einer Essstörung zu erkranken, ist für Mädchen und Frauen erheblich höher als für Männer. Das zeigt eine aktuelle Datenauswertung der KKH. Demnach waren allein im vergangenen Jahr 83 Prozent der betroffenen Versicherten weiblich. Essstörungen zählen zu den psychosomatischen Erkrankungen. Sie nehmen seit einigen Jahrzehnten stark zu. Dabei leiden vor allem Mädchen und junge Frauen darunter. So hat sich die Zahl der 14- bis 17-jährigen Betroffenen zwischen 2006 und 2016 um 50 Prozent erhöht. Doch im selben Zeitraum nahmen Essstörungen bei Frauen ab dem 40. Lebensjahr noch gravierender zu. Doppelkopfturnier der Bürgerstiftung Salzbergen.- Eine überaus positive Bilanz zum Ende des kürzlich durchgeführten Doppelkopfturnieres der Bürgerstiftung Salzbergen im Gemeindezentrum zogen Stiftungsratsvorsitzender Baron von Twickel sowie Vorstandsvorsitzender Wolfgang Amberge. „Ein volles Haus, spannende Spiele, zufriedene Gäste, ein leckerer Imbiss und letztendlich auch einen ansehnlichen Erlös für die vielfältige Arbeit der Stiftung haben den Aufwand gelohnt“, so Wolfgang Amberge. Geld- und Sachpreise konnten Heiner Albers (1. Platz), Heinz Teders (2. Platz) und Josef Heufes (Platz 3) überreicht werden. Foto: privat „Freut Euch, denn es ist Advent“ Konzert in der Marienkirche Holsten Bexten Salzbergen. Am Sonntag (10. Dezember) findet zum 2. Advent um 17 Uhr das alljährliche Adventskonzert des Cäcilienchors Holsten – Bexten unter der Leitung von Mathilde Schröder statt. Das Motto in diesem Jahr lautet „Freut euch, denn es ist Advent“. Weitere Mitwirkende sind der Kinderund Jugendchor Holsten – Bexten, die Bläsergruppe Holsten – Bexten unter der Leitung von Reinhard Altemeyer und Martin Seifert an der Orgel. Alle Beteiligten bringen in einer besinnlichen Stunde neues und bereits bekanntes adventliches Liedgut zu Gehör. Alle sind herzlich eingeladen, sich auf Weihnachten einstimmen zu lassen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Konzert bietet der Chor wieder Glühwein im Gemeindehaus an. Schauen Sie gern herein. SVA Salzbergen ehrt 36 langjährige Salzbergen. „Der SVA leistet eine außerordentlich wichtige Aufgabe in der Gemeinde. Er ist stark im Sport und in der Organisation, vorbildlich aufgestellt im Ehrenamt und engagiert in der Jugendarbeit. Die Jubilare haben den SVA mit ihrer Treue groß gemacht“, betonte SVAVorsitzender Christian Kunk in seiner Begrüßung. Kunk erinnerte an die Anfänge und Entwicklung des 1919 als reiner Fußballverein gegründeten Sportvereins. Die Entwicklung zum Breitensportverein begann in den 50iger, 70iger und 80iger Jahren mit der Schaffung der Abteilungen Turnen, Tischtennis, Judo, Volleyball, Rudern und Sportabzeichen. Im neuen Jahrtausend setzte sich die Entwicklung zum Breitensport mit den Angeboten für weitere Sportsparten, wie Inliner, Laufen und Walking, Tanzen, Gesundheitssport, Handball, Badminton, Sport für Menschen mit Behinderungen sowie mit Karate fort. Kunk freute sich, dass der Sportverein in 2019 sein 100- jähriges Jubiläum feiern kann und wies darauf hin, dass der SVA aktuell mit 2249 Mitgliedern der drittgrößte Breitensportverein im Emsland sei. Ort der Mitgliederehrungen war der vorweihnachtlich geschmückte Schulungs- und Sozialraum auf dem Sportgelände des SVA am Ahlder Damm. Rund 160 Mitglieder wickeln den gesamten Trainings-, Übungs- und Spielbetrieb beim SVA ehrenamtlich ab. Trotz dieses starken Engagements sorgen sich Vertreter verschiedener Sportsparten um den Nachwuchs ehrenamtlicher Funktionsträger. Zur Zeit macht es vor allem Mühe, im Fußball- und Turnbereich genügend Übungsleiter für den Jungendbereich zu finden. In der Sparte Fußball müssen daneben die Anstrengungen für einen ausreichenden Schiedsrichternachwuchs weiter verstärkt werden. Dennoch kann sich der SVA Salzbergen nicht nur über aktive und fachlich qualifizierte, sondern vor allem auch über treue Vereinsgefährten freuen, denn die Liste der Geehrten ist lang. Mitglieder SVA aktuell mit 2249 Mitgliedern der drittgrößte Breitensportverein im Emsland Der SVA-Vorsitzende Christian Kunk (links) und sein Stellvertreter Wilhelm Böhmker (2. von rechts) sowie Mechthild Brinkers, Vorsitzende des Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales (rechts) gratulieren die Jubilare des Sportvereins SV Alemannia Salzbergen. 20 Musterküchen auf 450 m2 Von der Einsteigerküche bis zur Luxusausführung 49479 Ibbenbüren-Laggenbeck Fuggerstraße 7 Telefon 05451 9914-0 im Gewerbegebiet „Auf der Lau“ info@kuemper.de www.kuemper.de Beste Küchen! Zu besten Preisen! Großes Herbstfest 12 11 2017 ab 11 Damit Kochen Spaß macht! Ehrungen beim SVA · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · 25 Jahre Mitgliedschaft: Barbara Dorsten, Michael Drees, Alfons Flege, Günter Göcking, Thomas Horstkamp, Doris Horstkamp, Jürgen Korthaneberg, Sven Mense, Kristin Meulenkamp, Vanessa Moseke , Helga Ohlendorf, Kathrin Piepel, Stefan Pieper, Birgit Revermann, Ilka Scheffer, Gerhard Siepker, StefanTegeder, Hendrik Temmen und Nina Timmer. 40 Jahre Mitgliedschaft: Ulrich Grothus, Petra Harmann, Gottfried Kappenberg, Rudolf Korthaneberg, Christian Kunk, Sabine Küthe, Markus Lammers, Daniela Leifeling, Helmut Siepker und Rainer Weidlich. 50 Jahre Mitgliedschaft: Horst Nitsche, Franz Stoll und Bernhard Wewel. 60 Jahre Mitgliedschaft: Gregor Kreimer, Hermann Schulten, Hermann Stein und Hermann Tegeder .


Ausgabe vom 06.12.2017
To see the actual publication please follow the link above